Der sehr niedrige Mineraliengehalt von nur 39,9 mg/l verleiht ACQUA MORELLI ein ausgesprochen weiches und pures Geschmacksbild, welches ausgezeichnet mit besten Speisen, ausgewählten Weinen, Kaffee oder Cocktailkreationen harmoniert

Minimal mineralisiert
Durch die geringe Mineralisierung (39,9 mg/l) eignet sich ACQUA MORELLI ideal für die Gastronomie.

 

Natürlich gefiltert
Bei seinem 75-jährigen Weg durch die Gesteinsschichten auf über 1.000 Metern wird ACQUA MORELLI auf natürliche Weise gefiltert und erhält seinen besonders weichen Geschmack.

 

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Mineralwasser ist in den Top-20-Ländern in den letzten zehn Jahren um 50 % gestiegen. Diese Entwicklung ist ein Grund dafür, dass sich die Konsumenten immer mehr mit den Produkten befassen und ein exzellentes Mineralwasser zu schätzen wissen.

ACQUA MORELLI ist das Bergwasser aus den italienischen „Alpi Marittime“, welches sich durch seinen besonders niedrigen Mineraliengehalt auszeichnet. Die seit dem 18. Jahrhundert erschlossene Quelle liegt inmitten eines pittoresken Buchenwaldes auf gut 1.000 Meter Höhe. Nahezu unberührt zeigt sich hier die Natur und ist völlig frei von landwirtschaftlich genutzten Flächen oder anderen Umwelteinflüssen. Bis zu diesem idyllischen Ursprung hat das Mineralwasser auf einer 75-jährigen Reise zahlreiche Gesteinsschichten passiert und wurde dabei auf natürliche Weise gefiltert.

Der sehr niedrige Mineraliengehalt von nur 39,9 mg/l verleiht ACQUA MORELLI ein ausgesprochen weiches und pures Geschmacksbild, welches ausgezeichnet mit besten Speisen, ausgewählten Weinen, Kaffee oder Cocktailkreationen harmoniert. Besonders im Vergleich mit anderen Mineralwässern, die bis zu 948 mg/l enthalten, wird die auffällig niedrige Mineralisierung deutlich. Damit genießt ACQUA MORELLI ein pures Alleinstellungsmerkmal und überzeugt auch in der stillen Variante, die sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut.